Ein niederschwelliges sozialpädagogisches Reintegrationsprojekt, das Menschen am Rande unserer Gesellschaft wieder Boden unter den Füssen gibt, ihre Sozialkompetenzen fördert und für viele zu einer Erstatzfamilie geworden ist.

Ein schräges Theater
Wie der Name schon sagt, sind wir kein „normales“ Theater, denn jeder von uns ist auf seine Art und Weise ein Schräger Vogel. Wir haben schwere Schicksalsschläge hinter uns, waren z.B. von Obdachlosigkeit, Familienproblemen, psychischen- und physischen Krankheiten oder übermässigem Alkohol- und Drogenkonsum betroffen und stehen auch jetzt noch nicht auf der Sonnenseite des Lebens.

Reintegration
Unsere Lebensthematiken werden in unseren Arbeitsmethoden und Angeboten sichtbar und fliessen inhaltlich in die Stücke mit ein. Das Theater gibt uns eine Struktur und Halt, fördert unsere Sozialkompetenzen und Ressourcen, stärkt das Selbstwertgefühl und hilft uns bei der Reintegration. Mit viel Leidenschaft, Motivation und Humor sind wir bei der Sache.

Natürlichkeit, Humor & gute TheaterstückeWir sind keine Profischauspieler und trotzdem in unserem Arbeitsbereich professionell. So unterschiedlich wir auch sind, jeder findet in der Gruppe seinen Platz. Unsere Stärken sind unsere Natürlichkeit, unser Humor und unsere grossen Lebenserfahrungen, von denen wir auch gerne erzählen. Wir bringen tolle Stücke auf die Bühne und wo wir sind kommt Stimmung auf.
Wir „Schräge Vögel“ sind mehr als eine Theatergruppe, wir sind wie eine kleine Familie, die gemeinsam ein Stück ihres Lebens teilt.

Theaterstücke
Unsere selbstgeschriebenen Stücke sind humorvoll, authentisch und mit Tiefgang. Wir sehen die Welt mit anderen Augen als der „normale“ Bürger und können somit einen anderen Blickwinkel des Lebens vermitteln und ermöglichen somit einen anderen Blick auf Alltägliches im Leben. In den Rollen kommen unsere verschiedenen Persönlichkeiten originell zum Ausdruck.

Unsere besonderen Lebensumstände führen dazu, dass wir jeweils nur zwei Monate Zeit haben um ein Theaterstück zu erarbeiten. Es ist eine Stärke von uns, in kurzer Zeit Qualität auf die Bühne zu bringen.

Begegnungen unterschiedlicher Gesellschaftsschichten
Wir „Schräge Vögel“ sind offen und lernen gerne die unterschiedlichsten Leute kennen. An unseren Aufführungen und anschliessenden Apéros begegnen sich Menschen aus allen Gesellschaftsschichten. In lockerer Atmosphäre werden Vorurteile abgebaut und Kontakte geknüpft.
Wir wünschen uns, dass uns jeder im Raum Zürich kennt und unser spezieller Theaterstil auch in den Theaterhäusern Anklang findet.

So ist die Theatergruppe entstanden
Nicole Stehli startete das Projekt 2009 im Rahmen der Basisarbeit von Pfarrer Ernst Sieber. Eine Theaterwoche sollte den Gästen der Anlaufstelle Brot- Egge die Möglichkeit geben, Ihre Ressourcen zu entdecken, einzusetzen und Ihre Geschichten zu erzählen. Doch danach war das Theaterfieber ausgebrochen und alle wollten weitermachen. Als das Projekt immer grössere Ausmasse annahm, wurde 2012 ein unabhängiger, steuerbefreiter Verein gegründet.

Bis nach Chile
In den 8 Jahren in denen wir exisiteren, haben wir viele Theaterprojekte im In- und Ausland realisiert. Inklusive eines theaterpädagogischen Austauschprojektes mit chilenischen Jugenlichen aus armen Verhältnissen, in der Schweiz und in Chile.

© 2017 Verein «Schräge Vögel» | site sponsored by indyaner media GmbH