Im Sommer 2020 waren die „Schräge Vögel“ zu Gast in Winti.

Der berühmt-berüchtigte Merkur-Platz hinter dem Manor wurde umgebaut. Alle möglichen Parteien kamen beim Umbau zu Wort. Nur eine nicht: Die Leute „vode Gass“, für die er ein wichtiger Alltagstreffpunkt war. Um auch ihnen eine Stimme zu geben, bot Tanja Polli, Präsidentin der „Schräge Vögel“ kurzerhand ihre Theatertruppe auf.

Während einer Woche waren die „Schräge Vögel“ vor Ort, mit dem Ziel am Ende ein Theaterstück zum Thema aufzuführen. Was für eins? Keine Ahnung – das sollte gemäss den Inputs der Betroffenen vor Ort erarbeitet werden. Sie stiessen auf offene Türen, lernten viele Leute kennen und hörten unzählige Meinungen und Geschichten. Schnell stellte sich heraus, dass einige „Winterthurer“ bereit waren, im Theaterstück mitzuwirken. Genial!

Im laufe der Woche entstand ein „Wander-Theater“ über den Merkurplatz. Die Zuschauer wurden vom (gespielten) Hauswart und Stadtpräsidenten über den Platz und an verschiedene Themen-Szenen herangeführt. Es wirkten am Schluss ein knappes Duzend Winterthurer mit, welche mit ihren Ressourcen ins Theaterstück eingebaut wurden. So kamen unter anderem Mal-Künstler, Sänger, Harry Potter-Fans und ein Organisationstalent zum Vorschein.

Die drei Aufführungen waren, trotz Rekord-Hitze, ein grosser Erfolg. Und das Beste: Das „Schräge Vögel“- Ensemble wird in Zukunft durch einige Winterthurer, welche das Theaterfieber gepackt hat, vergrössert.

Herzlich willkommen, ihr neuen „Schräge Vögel“! 😀

Herzlichen Dank an alle Unterstützer, Mitwirkenden und Zuschauer!

Speziell an:
Tanja Polli
Indyaner media GmbH
Stadt Winterthur
setu projects
Fotografin Ursula Markus

© 2021 Verein «Schräge Vögel» | site by indyaner media GmbH